Dienstag, 20. Dezember 2022:
„Hammond Jazz Night“ Tazellar/Eppinger/Rossy/Bauser

Der holländische Tenorsaxophonist Gideon Tazelaar lebt abwechselnd in New York und Europa. Er schloß sein Jazzstudium am Amsterdamer Konservatorium 18jährig ab und hat mit seinen mittlerweile 23 Jahren eine beachtliche Liste an Aktivitäten in der internationalen Jazzszene aufzuweisen. Neben seinen eigenen Projekten spielte er im Sextett der Hammond Legende Dr. Lonnie Smith, wurde als Gastsolist in Wynton Marsalis`“Jazz at the Lincoln Center Orchestra“ eingeladen und spielte mit Musikern wie Eric Alexander, Jonathan Kreisberg, Dick Oats oder Jorge Rossy. Letzterer wird auch beim Hammond Jazz Night Konzert am Schlagzeug sitzen. Jorge Rossy arbeitete in den 90er Jahren zunächst mit Joshua Redman, Kurt Rosenwinkel, Marc Turner, Chick Corea oder Marc Johnson und war von 1995 bis 2005 Schlagzeuger im Piano Trio von Brad Mehldau. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren auch als Vibraphonist in vielzähligen Projekten unterwegs. Der aus Pfaffenweiler stammende Gitarrist Linus Eppinger lebt mittlerweise in Amsterdam und vernetzt von dort aus die holländische und deutsche Jazzszene.

Gideon Tazelaar Tenor Sax
Linus Eppinger Gitarre
Jorge Rossy Schlagzeug
Thomas Bauser Hammond Orgel


Jazzhaus Freiburg, Schnewlinstrasse 1, 79098 Freiburg
Beginn 20h
VVK: Euro 14,05 (inkl.VVK-Gebühr)
AK: Euro 17,-
AK ermäßigt: Euro 12,-





Collage Rossy







Dienstag, 22. November 2022
Hammond Jazz Night: „Night of Ballads & Blues“

Bei der Hammond Jazz Night unter diesem Titel stehen passend zum wohl trüben November Wetter bluesgetränkte Balladen und erlesene Standards auf dem Programm. Die klassische Orgeltrio Besetzung mit Hammond, Giatrre und Schlagzeug bewegt sich bei der Interpretaion der Stücke hauptsächlich auf der entspannten, smoothen und lyrischen Seite.
Mit dem Züricher Gitarristen Michael Bucher hat Gastgeber Thomas Bauser einen langjährigen Weggefährten eingeladen der durch seinen individuellen Sound diesem Programm seine eigene Färbung geben wird. Am Schlagzeug werden die Beiden verbunden durch den ebenfalls in der Schweiz lebenden Tony Renold, anerkannter Maßen einer der interessantesten, swingensten und sensibelsten Drummer der Schweizer Jazz Szene.

Michael Bucher Gitarre
Tony Renold Schlagzeug
Thomas Bauser Hammond

Jazzhaus Freiburg, Schnewlinstrasse 1, 79098 Freiburg
Beginn 20h
VVK: Euro 14,05 (inkl.VVK-Gebühr)
AK: Euro 17,-
AK ermäßigt: Euro 12,-





bucher Reynold












Dienstag 25. Oktober 2022
Hammond Jazz Night feat. Filippa Gojo

Filippa Gojo ist Gast bei der Hammond Jazz Night im Oktober. Bereits als Kind bekam sie schon den Spitznamen“Opernsängerin“ als man sie singend im Kinderwagen durch den Supermarkt schob. In Ihrer Heimat Bregenz war sie bereits im jugendlichen Alter auf den professionellen Jazzbühnen der Bodenseeregion zu hören. Als ihr Jazzgesang Studium sie an die Hochschule für Musik und Tanz in Köln führte, war sie nach kurzer Zeit schon mit deutschen Jazz-Größen und renommierten Klangkörpern wie der WDR Big Band, sowie ihrem eigenen „Filippa Gojo Quartett“ mitten im Geschehen. 2014 wurde sie als erste Sängerin mit dem Förderstipendium der Stadt Köln für Jazz und improvisierte Musik ausgezeichnet und erhielt 2015 sowohl den Solisten- wie den Bandpreis des „Neuen Deutschen Jazzpreises“. Seit 2016 ist sie Dozentin für Jazzgesang an der Freiburger Musikhochschule. Mit von der Partie sind der Kölner Schlagzeuger Thomas Sauerborn und Saxophonist Ingo Hipp ebenso wie Gastgeber und Hammond Spieler Thomas Bauser.

Filippa Gojo Gesang
Ingo Hipp Saxophon
Thomas Sauerborn Schlagzeug
Thomas Bauser Hammond

Jazzhaus Freiburg
Beginn 20h
VVK: Euro 14,05 (inkl.VVK-Gebühr)
AK: Euro 17,-
AK ermäßigt: Euro 12,-


Filippa Goja Pressepic Kopie










Im Rahmen des Freiburger Jazzfestival 2022
Hammond Jazz Night

Dienstag 20, September 2022
Florian Ross & Thomas Bauser
"Hammond meets Piano"

Das pure Aufeinandertreffen von Klavier und Hammond Orgel potenziert in der Kombination die klanglichen Möglichkeiten die jedes Instrument für sich alleine bereits bietet. Das Klavier wird zurecht als „Orchesterinstrument“ bezeichnet, die Hammond Orgel steht dem im Bezug auf ihre unendlich vielen Registrierungsmöglichkeiten in nichts nach.
Liegen die Gemeinsamkeiten beider Instrumente in der Anordnung der weißen und schwarzen Tasten, so sind sie doch in ihrem Klang, der Tonerzeugung  und der daraus resultierenden Art sie zu spielen grundverschieden. 
Mit Florian Ross und Thomas Bauser begeben sich zwei Musiker auf gemeinsame „Tastenreise“ die gleichermaßen mit den Charakteristika beider Instrumente tief vertraut sind und seit vielen Jahren in Projekten mit beiden Instrumenten involviert sind.
Florian Ross lebt und arbeitet seit 1992 in Köln und hat sich neben seiner internationalen Konzerttätigkeit als Pianist und Hammond Spieler als Komponist und Arrangeur einen Namen gemacht. Er hat über 250 Auftragswerke für deutsche und internationale Ensembles geschrieben und wird regelmäßig als Gastdirigent deutscher Radio Big Bands verpflichtet.
Thomas Bauser begann seine musikalische Laufbahn am Klavier, hat sich aber in den letzten 20 Jahren zu einem der gefragtesten Hammond Spieler der Jazzszene und den angrenzenden Genres etabliert. Er ist auf über 20 CD Einspielungen zu hören und hat in mehr als 50 Projekten und Bandformationen verschiedenster Genres auf nationalem wie auf internationalem Parkett mitgewirkt.



Ross Bauser



Jazzhaus Freiburg, Schnewlinstrasse 1, Beginn: 20h
Eintritt: VVK Euro 16,- (incl. Gebühr) AK Euro 18,-