Ab Herbst 2020 zieht die „Hammond Jazz Night“ Corona bedingt um ins Freiburger Jazzhaus!
Dies ist kein Abschied vom josfritzcafé, sondern lediglich der Tatsache geschuldet,
daß dort derzeit leider nur maximal 15 Zuhörer*innen im Innenraum zugelassen wären.







Im Rahmen des Jazzfestival Freiburg 2020:
Donnerstag, 24. September 2020
Hammond Jazz Night Special
feat. „Mears/Bauser/Mudrack: Funky Audiolandschaften von glücklichen Marsmenschen“
Unter diesem verheissungsvollen Titel begeben sich die drei Musiker auf eine sicher nicht alltägliche musikalische Reise. Adrian Mears hat neben seinem Hauptinstrument, der Posaune, so einiges an Elektronik im Gepäck, die den Sound der analogen Instrumente entsprechend erweitert und verbindet ohne sich dabei auf bloßen Effekt zu beschränken. Aber auch Thomas Bauser´s Hammond Orgel beschränkt sich nicht auf die gängigen Hammond Sounds, sondern spielt und bewegt sich im unendlichen Meer der Klangmöglichkeiten dieses analogen Instrumentes genauso wie Daniel Mudrack am Schlagzeug ebenso Geschichten erzählt in denen sich Rhythmik und Klangwelten vernetzen und verwabern.
Der australische Posaunist Adrian Mears wurde bereits in seiner Heimat zum besten australischen Posaunisten ausgezeichnet bevor er über New York und München nach Lörrach kam, wo er heute lebt. Er entwickelte sich schnell zu einer starken Stimme der deutschen und europäischen Jazzszene. Er spielte 9 Jahre im Vienna Art Orchestra und u.a. mit der McCoy Tyner Big Band, Eddie Palmieri, Kenny Wheeler, Bob Brookmeyer New Art Orchestra, Paquito D´Rivera, Peter Herbolzheimer Big Band, Connexion Latina u.v.m. 380 seiner Kompositionen sind auf über 60 CD Einspielungen veröffentlicht. Am Jazzcampus Basel ist er Professor für Posaune und Gehörbildung. Der Mannheimer Schlagzeuger Daniel Mudrack und Hammond Spieler Thomas Bauser sind seit vielen Jahren in verschiedensten Projekten ein eingespieltes Team und stehen für ein hohes Maß an Spontanität und bestem Groove zugleich.

Adrian Mears Posaune & Elektronik, Thomas Bauser Hammond Orgel, Daniel Mudrack Schlagzeug

Jazzhaus Freiburg, Schnewlinstrasse 1, Beginn: 20h

Eintritt: VVK 21Euro / AK 22Euro

Zum Vorverkauf



Pressephoto Adrian Mears





Dienstag, 27. Oktober 2020
Hammond Jazz Night
„Azul Quartett“
Das Azul Quartett um den tunesischen Oudspieler Fadhel Boubaker vereint den intimen Klang der arabischen Laute (Oud) mit derm facettenreichen Sound der Hammond Orgel. Zusammen mit Sopran-/Altsaxophon und Schlagzeug verschmelzen die 4 Musiker traditionelle arabische Musiktradition mit modernen Formen des Jazz in einer einzigartigen Besetzung. Fadhel Boubaker lebt in Tunis und ist in der arabischen Tradition genauso wie im Jazz zu Hause. Mit dem „Haz’art Trio“ und der „Beyond Borders Band“ gibt er Konzerte in ganz Europa und ist Gastdozent an der Popakademie Mannheim sowie der Sommerakademie Salzburg. Ingo Hipp leitet seine international besetze Formation „AERIE“ die für ihre Veröffentlichung „hatch and host“ hoch gelobt wurde. Er studierte Saxophon und Komposition an der Musikhochschule Luzern und war 2015 Stipendiat der Kunststiftung Baden Würtemberg. Konrad Wiemann ist als vielbeschäftigter Schlagzeuger und Percussionist seit vielen Jahren in verschiedenste Bands und
Projekte involviert. Neben dem Jazz- und Worldbereich gilt er als gefragter Schlagzeuger für unterschiedlichste Theaterproduktionen.

Fadhel Boubaker Oud ,Ingo Hipp Sopran & Altsaxophon,Thomas Bauser Hammond Orgel, Konrad Wiemann Schlagzeug

Jazzhaus Freiburg, Schnewlinstrasse 1, Beginn: 20h

Pressepic Azul Quartett




Dienstag, 24. November 2020:
Hammond Jazz Night
„Keys Night“

Will Bartlett und Thomas Bauser werden an diesem Abend in abwechselnden Besetzungen die Hammond Orgel, das Rhodes Piano und den Flügel bespielen. Diese drei Instrumente sind nach wie vor Jene, die in der gesamten Afroamerikanischen Jazz-, Rock- und Popkultur den Hauptpfeiler von allem was Tasteninstrumente angeht bilden. Will Bartlett hat seit geraumer Zeit seinen Lebensmittelpunkt von London nach Freiburg verlegt. Er ist mit internationalen Projekten als Hammond Spieler wie als Pianist unterwegs und hat bei der Hammond Jazz Night 2019 mit dem Saxophonisten Jon Shenoy und dessen Besetzung „Draw by Four“, sowie Anfang diesen Jahres mit seinem erstklassigen Hammond Trio „Acrobat“ zwei außergewöhnliche Konzerte gegeben.
Sowohl Will Bartlett wie auch Gastgeber Thomas Bauser sind auf Hammond Orgel, Rhodes Piano und akkustischem Klavier gleichermaßen zu Hause und so werden die drei Kultinstrumente an diesem Abend eine entsprechende Würdigung bekommen. Der in Freiburg lebende Schlagzeuger Julian Höferlin wird die Tastenorgie am Schlagzeug entsprechend verbinden.

Will Bartlett Hammond, Piano, Rhodes, Thomas Bauser Hammond, Piano, Rhodes, Julian Höferlin Schlagzeug

Jazzhaus Freiburg, Schnewlinstrasse 1, Beginn: 20h